Leitung

Home / Leitung


                                                                       Tjeda Efken                  

Von ihrem sechsten Lebensjahr an sang Tjeda Efken (*1992) in den Chören ihrer Kirchengemeinde Wendeburg. Seit dem 17. Lebensjahr erhält sie regelmäßigen Gesangsunterricht für klassischen Gesang sowie für Popularmusik.

In den Jahren 2012-2017 studierte sie an der Universität der Künste Berlin Musik auf Lehramt mit den Schwerpunkten Gesang (Kumiko Okabo), Chorleitung (Frank Markowitsch) und Klavier (Prof. Sorin Enachescu). Jahrelang widmete sich Tjeda Efken intensiv der klassischen Musik und sang unter anderem bei Opus Vocale unter der Leitung von Volker Hedtfeld, der beim internationalen Kammerchorwettbewerb in Marktoberdorf 2017 einen 2. Preis gewann. Jedoch wandte sie sich in Berlin immer weiter der Jazz-, Pop- und Funk-Musik zu und hat als Solistin und Chorsängerin an einigen Filmproduktionen teilnehmen- und auf verschiedensten Konzertbühnen singen dürfen. Diese Tätigkeit brachte sie zusammen mit den Fabulous Fridays im Juni 2014 zu einem Auftritt mit den Rolling Stones auf der Waldbühne Berlin. Neben dem Studium nimmt sie regelmäßig an Chorleitungsfortbildungen teil und lernt so von renommierten Dirigenten wie Michael Gläser. In Berlin gestaltete sie in Zusammenarbeit mit Michael B.-Brandt den Ich-kann-nicht-singen-Chor sowie den Begegnungschor mit. Mit letzterem trat sie kurz nach dem Attentat am Breitschaltplatz 2016 zusammen mit Jocelyn B. Smith auf und setzte so ein Zeichen der Mitmenschlichkeit.

Seit August 2017 studiert sie nun in Århus (Dänemark) an der Royal Academy of Music Aarhus einen Master an der rhythmischen Musikfakultät (=Jazz/Rock/Pop-Musik) mit den Schwerpunkten Gesang (Turid Nørlund Christensen), Chorleitung & Gruppenimprovisation (Jim Daus Hjernøe, Jesper Holm, Malene Rigtrup und Peder Karlsson) sowie Tanz (Lena Gregersen). Sie ist Gründerin und Leiterin des Jungen Kammerchor Braunschweig sowie dem Chor Taktløs und arbeitet als Gesangspädagogin, Vokal-Arrangeurin, Solistin und Chorleiterin.

Steffen Kruse             Steffen Kruse 

Steffen Kruse (*1992) begann seine musikalische Ausbildung in der Braunschweiger Domsingschule. Bereits während seiner Schulzeit sang er in weiteren namhaften Chören, wie z.B. dem Landesjugendchor Niedersachsen und dem Extrachor des Staatstheaters Braunschweig.

Seit 2016 studiert Steffen Kruse im Bachelor Gesang. Nachdem er zunächst an der Akademie für Alte Musik Bremen in den Klassen von Prof. Peter Kooij, Gemma Bertagnolli und Prof. Dr. Katharina Rössner-Stütz studierte, wechselte er im Sommer 2017 in die Klasse von Prof. Sabine Ritterbusch an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Zuvor studierte er an selbiger Hochschule im fächerübergreifenden Bachelor mit den Schwerpunkten Gesang (Prof. Mechthild Kerz) und Dirigieren (Prof. Thomas Posth). Meisterkurse u.a. bei Paul van Nevel (Ensemblegesang / Historische Aufführungspraxis) ergänzen seine Ausbildung. Er tritt als vielseitiger Solist, Ensemblesänger, Chorleiter und Gesangspädagoge auf. So ist er beispielsweise Mitglied im renommierten Norddeutschen Figuralchor, im Deutschen Jugendkammerchor sowie im VOKTETT HANNOVER, mit dem er im Jahr 2015 den 1. Platz beim Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Hochschulwettbewerb sowie dieses Jahr einen 1. Preis beim Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg erzielte. Diese Leistung wurde zusätzlich sowohl mit einem Sonderpreis der Walter und Charlotte Hamel – Stiftung als auch mit dem Sonderpreis der Rondeau Productions ausgezeichnet. Er leitet den Jungen Kammerchor Braunschweig sowie den Kammerchor an St. Marien in Minden, arbeitet als Stimmbildner für den Landesjugendchor Niedersachsen und ist Stipendiat des Richard-Wagner-Verbands. Konzertreisen führten ihn ins In- und Ausland, u.a. nach Italien, Lettland, China, England, Frankreich und in die Schweiz.